CD-Hörbücher und Produktionen von Beat Albrecht

Die Schmugglerkönigin vom Geisspfad

85-minütige Hörbuchfassung des Romans «Aus den Walliser Bergen» von Ludwig Imesch.

 

"Ein Schuss bellt in die Stille der Berge hinein." So beginnt der Roman, den der junge Schriftsteller Ludwig Imesch im Jahr 1946 verfasste. Er spielt im Binntal, im Dorf und in der Geisspfadregion, die Imesch vom Grenzdienst her während des Zwieten Weltkrieges bestens kannte.

 

Regie: Andreas Weissen

Sprecher: Beat Albrecht

Musik: David Elsig

Produzent: Binn Kultur

CHF 22.00

CHF 10.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Kohelet - Alles hat seine Zeit

Die Worte des Weisheitslehrers Salomo

 

Das Buch Kohelet ist das seltsamste Buch im Alten Testament. Der Text wurde im 3. Jahrhundert v. Chr. geschrieben. Bis heute führt er zu kontro­versen Interpretationen und reizt nicht nur Künstler und inspirierte Schriftsteller wie Jean Paul Sartre, sich mit seinem Inhalt zu beschäftigen.

 

Gelesen von: Beat Albrecht

Produktion: Regula Siegfried

Musik: Albin Brun, Speedy Gilbert Jossen

Tonmischung: Pedro Haldemann

Tonaufnahme: safran-theater

Grafik: Rapgaphics GmbH Bern, Patricia Mengis

 

«Kein Zweifel: Dieser Weisheitslehrer, beredter Prediger von Gottesfurcht und alles verschlingenden Vergänglichkeit, will uns zum Leben, zur Lebensfreude, ausdrücklich auch zum Lebensgenuss bekehren, denn gerade dank seiner Vergänglichkeit ist das Leben einmalig, einzigartig und Freude und Gottesgeschenk.»

Kurt Marti


«Mehr als jedes andere biblische Buch ist das Buch Kohelet mit der Existenzphilosophie eines Sartre oder Camus vergleichbar.»

Otto Kargl

CHF 30.00

CHF 15.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Saguhaft - Dr schwarz Tänzer

Diese überlieferten Geschichten und Erklärungen für bestimmte Vorkommnisse im Wallis werden nicht erzählt, sondern im walliser Dialekt gesungen und von einer modernen Band begleitet.

In diesem Rahmen wurde unter der Regie von Speedy (Gilbert Jossen) und Connie Stadler dieser Tonträger produziert, auf welchem 10 Sagen erzählt und gesungen werden. Der Musikstil konzentriert sich nicht einzig auf eine Richtung. Es sind ebenso Pop- und Rock-, aber auch jazzige und elektronische Elemente enthalten. Dazu kommen Passagen, die durch typische Instrumente und Geräusche unserer Berge und Täler (zB. Hackbrett, Handorgel etc.) einen reizvollen Kontrast bilden.

 

Aufnahme, Mix und Produktion: Speedie & Connie Stadler

Master: www.spacetrain.net

Grafik: www.rapgraphics.ch

Vertrieb: Sound Service Wigra AG

Verlag: romm - rotten multimedia

CHF 15.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Panorama_Musik - Die Alpen von Albrecht von Haller

limitierte und nummerierte Auflage von 100 Ex., Leinenumschlag, 80 Seiten, ca. 60 farbigen Abbildungen mit 2 CDs. Herausgegeben von UPside EDITION in Zusammenabreit mit UNIT Records.

 

Haller, der in erster Linie Naturwissenschafter war, erlangte vor allem mit seinem Poem «Die Alpen» (1729) grosse Berühmtheit. Die Themen dieses Poems - die Schönheit der Berge und die Ehrlichkeit der einfachen Bergbewohner als Kontrast zur korrupten «Zivilisation» - mögen heute abgedroschen erscheinen. Zu jener Zeit war Haller jedoch der erste, der solche Gedanken in deutscher Sprache niederschrieb.

 

Klassische Berg-Panoramen, welche man in alten Reiseführern oder als Faltkarten findet, sind Ausgangspunkt zum Projekt «Panorama_Musik». Die verschiedenen, überzeugenden Darstellungsarten dieser Panoramen wirken in Bezug auf die handwerklich hochstehenden Drucktechniken und auf die verwendeten Farben inspirierend. Sie luden zum Nachdenken ein wobei die Idee zur Zusammenarbeit von Bild und Musik entstand. Beim Betrachten eines Berg-Panoramas sticht die prägnante Bergkette ins Auge. Auf dieser wird auf all ihren Richtungsänderungen eine Note gesetzt woraus eine Tonabfolge entsteht. Diese Melodie ist das musikalische Thema und wird zu einem Musikstück arrangiert. «Panorama_Musik» sucht auf optischem Weg die Musik in der geometrischen Form der Berglandschaft.

 

Die sechs zur Bearbeitung gewählten Panoramen und Profile wurden einerseitsvon Jonas Imhof und Donat Fisch zu Musikstücken ausgearbeitet, andererseits wurden sie von Christoph Heinen als Vorlage für eine Neu-Visualisierung und eine Suche nach neuen Formen der Darstellung verwendet. Panorama_Musik ist eine genreübergreifende Zusammenarbeit zwischen zeitgenössischer Musik und bildender Kunst und verfolgt im Gegensatz zum wissenschaftlichen den künstlerischen Ansatz. Getragen wird Panorama_Musik durch unser Leben in den Walliser Bergen, durch unsere persönliche Begeisterung für die Berge und durch unsere Tätigkeiten in dieser faszinierenden Landschaft. Sie ist unsere Realität.

 

Konzeption/Objekte: Christoph Heinen

Kompositionen: Jonas Imhof, ausser «Eggishorn ff» Donat Fisch & Jonas Imhof

Schlagzeug: Jonas Imhof

Saxophon: Donat Fisch

Sprecher: Beat Albrecht

Regie Sprachaufnahme: Stefanie Ammann

Gestaltung: CH.H.GRAFIK

CHF 58.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Hundert Jahr nur ein Tag

Walliser Sagen erzählt in Walliser Mundart «Hundert Jahr nur ein Tag»

Mit bekannten Walliser Schauspielerinnen und Schauspieler: Dani Mangisch, Annelore Sarbach, Barbara Maurer-Terpoorten, Beat Albrecht u.a.

Regie: Beat Albrecht

 

Unter der Regie von Beat Albrecht erzählen renommierte Schauspieler/innen wie Annelore Sarbach, Barbara Maurer, Daniel Mangisch Boozugschichte in Walliser Mundart. Sie tun dies in einer schlichten Art und Weise, schnörkellos und klar. Ihre Erzählungen lassen viel Spielraum für Interpretationen, vor allem aber für viel Phantasie offen. Nicht nur Profi-Schauspieler, sondern auch Laien verschiedenster Oberwalliser Theatervereine sowie Radiomoderatoren von Radio Rottu Oberwallis halfen bei der Produktion mit. Auf diese Weise konnten 20 Stunden Tonmaterial mit über 100 Sagen aufgenommen werden. Eine erste Auswahl von 18 Sagen sind auf dieser CD zu hören.

 

«Wunderschöne Sagen in wunderschönem Dialekt mit wunderschöner Musik - mehrmalige Hühnerhaut garantiert.»

Franz Hohler

 

«Das beste, das ich seit Jahren gehört habe!»

Erika Stucky, Sängerin, Performerin

 

«Nach Harry Potter, das bestverkaufte Hörbuch.»

Buchandlung Lüthy, Solothurn

 

«Ein sehr schönes Hörbuch.»

Dr. phil. Christian Schmid, Sprachwissenschaftler, Radio DRS

 

«Hundert Jahr nur ein Tag ist ein wunderbares Hörbuch.»

Chris von Rohr, Rocklegende, Songschreiber, Buchautor  

CHF 10.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Download
Hörprobe
Die Dreifache Not - Der Bettmersee
05 Die Dreifache Not - Der Bettmersee -
MP3 Audio Datei 7.4 MB

Rainer Maria Rilkektname - Rose -livre entrebâillé-halbgeöffnetes Buch-Rilke

Hörbuch: deutsch-französisch

SprecherInnen: Brigitte Raul, Luise Gaugler, Eörs Kisfaludy, Rainer Zur Linde

Dramaturgie, Textauswahl: Stefan Koslowski

Klangbild: Ben Jeger

Regie: Beat Albrecht

Tonstudio: Radio Rottu Oberwallis

Verlag: romm

 

Rilke auf dem Boden einer anderen Sprache

Dass Rainer Maria Rilke (1875-19261, einer der bedeutendsten Lyriker deutscher Sprache, Gedichte auch in Französisch geschrieben hat, ist bis heute vielen unbekannt. An der Qualität der Gedichte kann es nicht liegen. Sie stehen seiner deutschsprachigen Lyrik kaum nach. Die von Rilke zu Lebzeiten publizierten bzw. zum Druck vorbereiteten Gedichtzyklen „Verqers" (1926), „Les Quatrains Valaisans" (1926). „Les Roses" (1927) und „Les Fenêtres" (1927) zeigen Rilke auf dem Höhepunkt seiner Ausdrucksmöglichkeiten.

Mit der Veröffentlichung französischer Gedichte erregte Rilke in Deutschland einigen Unmut. Ihre Publikation fiel in eine Zeit neu erwachter deutscher Ressentiments gegen Frankreich. Der verlorene Weltkrieg, die an Frankreich zu zahlenden Reparationskosten und die Ruhrkrise von 1923 führten in der Weimarer Republik zur Abwehr alles Französischen. Ein Zeitungsbericht über einen Paris-Aufenthalt von Rilke und dessen französische Gedichte rief in Deutschland Stimmen hervor, die Rilke des Vaterlandsverrats bezichtigten.

Im Dritten Reich steigerten sich die Vorwürfe nochmals ins Denunziatorische. Diese nationalistischen Vorbehalte wie auch Sprachbarrieren trugen dazu bei, dass das französischsprachige Werk von Rilke im deutschsprachigen Raum jahrzehntelang nur wenig beachtet wurde. Erst in den letzten Jahren hat man die Bedeutung seiner französischen Gedichte in vollem Mass erkannt.

 

Text Dr. Stefan Koslowski

CHF 20.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

50 Jahre Oberwalliser Radiohörspielgruppe

Walliser Mundart – eine Dokumentation

3 CDs

 

Hörspiele von: Peter von Roten, Eduard Imhof, Adolf Fux Werner Garovi, Ludwig Imesch, Alfons Volken u.v.m

Auswahl und Aufnahmeleitung: Beat Albrecht

Hörspielregie: Robert Egger, Rudolf Stalder u.a.

CHF 30.00

CHF 15.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Download
Hörprobe
Es Güet Wärch
1-03 Es Güet Wärch.mp3
MP3 Audio Datei 6.4 MB

Rollibock - Karl Biffiger erzählt

 1978 ist der geniale Erzähler Karl Biffiger in Bern gestorben. Zu seinem hundertsten Geburtstag erscheint nun ein Doppelalbum. Bei den vorliegenden, ungeschnittenen Aufnahmen handelt es sich um die beiden Auftritte im Berner Kleintheater vom Dezember 1972.

 

Karl Biffiger, romm - rotten multi media

ISBN: 978-3-907624-71-5

CHF 10.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1