Theater Delly, Gerberngasse 11, 4500 Solothurn 

Freitag, 28. Oktober 2016

20.00 Uhr

Sprecher: Beat Albrecht

„Gedanken zum Theater“

in den Briefen und Aufsätzen versammeln sich philosophische
und ästhetische Betrachtungen, poetische Variationen von
Bühnenfiguren, Aphorismen und Gespräche.

Texte von: Brecht, Strehler, Jouvet, Alschitz, Boysen u.a.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Rilke-Fackelwanderung zum 90. Todestag

 

29. Dezember 2016  - ab 17.00 Uhr –

 

SprecherIN:  Barbara Heynen + Diego Valsecchi

 

Trompete:    Tobias Salzgeber

 

Beratung:     Beat Albrecht safran-theater

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zighüs Kinder-KulturTreff in 3900 Brig-Glis

 

Donnerstag, 03. November 2016  -  13.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag, 24. November 2016  -  13.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag, 26. Januar      2017   - 13.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag, 16. Februar    2017    - 13.00 bis 16.00 Uhr

 

Peter und der Wolf

ein musikalisches Märchen für Kinter

von
Sergej Prokofjes

 

Holzbläser-Quintett:

 

Fabienne Schmidhalter, Querflöte

Monika Peter Salzgeber, Klarinette

Regula Schütz, Oboe

Stephanie Magnani, Horn

Beat Albrecht, Erzähler 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Binn Kultur  BINNER KULTURABENDE

03. Januar 2017  - 17.00 Uhr -

Peter und der Wolf

ein musikalisches Märchen
von

Sergej Prokofjes

Bestzung wie oben.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Koproduktion jostundberger + safran-theater

EIN LEBEN

von und mit

Andreas Berger

Regie: Beat Albrecht

 

Der Protagonist ist ein Mann Mitte 50, auf dem Land lebend, gefangen in den Ritualen eines fast ereignislosen Lebens, mancher Lebenslügen, Kompromissen und unerfüllten Wünschen. Die Be- gegnung mit Amir, einem syrischen Flüchtling, der diesem Dorf zugewiesen wurde, erschüttert das fragile Gleichgewicht seines Lebens.

In einer Art inneren Monolog, erzählt er in einer manchmal poetischen, manchmal direkten Sprache von seinem Leben, der erstarrten Beziehung zu seiner Frau, von den Menschen im Dorf und vor allem von der Begegnung mit Amir.

Dieser, im arabischen Frühling gegen das Regime protestierend, verhaftet und nach seiner Freila- sung geflohen, war Dozent für die europäische Literatur der Aufklärung.

 

„Es hat mich nicht gewundert, dass es so gekommen ist, alle sagen das, alle im Turnverein, sagte meine Frau. Und was sagen sie, frage ich.
Ines sei halt eine Zugezogene. In ihren Augen habe man immer so etwas gesehen, was...
Was, frage ich, was habt ihr gesehen.
So etwas halt. Keine von hier, das merkt man.
Ich habe nichts mehr gesagt darauf.
Auch ich bin zugezogen.
Wir sind alle zugezogen!“

 

Premiere

KreuzKultur 4500 Solothurn                           03. Februar 2017  - 20.30 Uhr –

KreuzKultur 4500 Solothurn                           04. Februar 2017  - 20.30 Uhr –

Pfarrschüür 3254 Messen                              18. Februar 2017  - 20.00 Uhr -

ONO, Kramgasse 6, 3011 Bern                      05. März     2017  - 11.00 Uhr –

ONO, Kramgasse 6, 3011 Bern                      12. März     2017  - 11.00 Uhr –

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Zirkuswochen finden auf der mobilen Bühne vom www.safran-theater.ch statt!

 

05. bis 08. Mai 2016

01. bis 05. August 2016

08. bis 12. August 2016

 

Anmeldung und Infos erhalten sie bei skolovski@yahoo.de, +41 (0)78 711 81 33

 

Wir spielen dank Sonnen-Energie!

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gänggi Theateratelier, Höhenweg 7, 2540 Grenchen

Freitag, 10. Juni 2016

20.00 Uhr

Sprecher: Beat Albrecht

 

„Gedanken zum Theater“

in den Briefen und Aufsätzen versammeln sich philosophische
und ästhetische Betrachtungen, poetische Variationen von
Bühnenfiguren, Aphorismen und Gespräche.

Texte von: Brecht, Strehler, Jouvet, Alschitz, Boysen u.a.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Libellenfrau + safran-theater

zeigen

 

NIKI'S PLAYGROUND

oder

"Warum Niki ihre Kinder verliess"

 

Kunstmuseum Grenchen

Samstag, 30. April 2016  -20.00 Uhr-

 

 

Herzlichen Dank der Gemeinde 3983 Bister VS für die Probemöglichkeiten und die Gastfreundschaft. In der kleinen Gemeinde (30 EW) hat Kultur einen hohen Stellenwert!

Ausstellungen, Malen, Weben, Filzen, BIO-Bauer!

Konzert zur Fastenzeit

Kapuzinerkirche in Brig

06. März 2016   -17.00 Uhr-

 

Locher-Walpen Eliane            Flöte

Walpen Matthias                    Violoncello piccolo

Locher Noah                          Violoncello

Beat Albrecht                        Texte 

 

Texte von H. Hesse, B. Brecht, Gebrüder Grimm, Thich Nhat Hanh, Goethe         

 

Inmitten der Fastenzeit leuchte ein Sonntagsname wie ein Edelstein: Laetare. Während in der Passionszeit die Musik in der Kirche weitgehend verstummt, meldet sie sich am „Rosensonntag“, wie Laetare mancherorts auch genannt wird, zu Gehör. So auch am 6. März 2016 um 17 Uhr in der Kapuzinerkirche in Brig.

In dem Konzert zur Fastenzeit erklingt neben Sonaten von Telemann „Le Parnasse ou L’apothéose de Corelli”  in der spannenden Besetzung für Flöte, Violoncello piccolo und Violoncello continuo.

Couperin beschreibt in dem Werk Corellis Weg in die Unsterblichkeit. Das Konzert lädt zu Besinnung und Meditation ein.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Öffentliche Probe

Libellenfrau + safran-theater

zeigen

NIKI'S PLAYGROUND

oder
"Warum Niki ihre Kinder verliess"

2540 Grenchen
06. Oktober 2015 -20.00 Uhr-

Ort: Im Hof Promendadenweg

Öffentliche Probe

Liebellenfrau + safran-theater

zeigen

NIKI'S PLAYGROUND

oder

"Warum Niki ihre Kinder verliess"

3983 Bister

08. Oktober 2015
-20.30 Uhr-

Ort: Beim Tunnel Lehri

Herzlichen Dank der Gemeinde 3983 Bister VS für die Probemöglichkeiten und für die Gastfreundschaft!

In der kleinen Gemeinde 30 Einwohner hat KULTUR einen hohen Stellenwert! Ausstellungen, Malen, Weben, Filzen, BIO-Bauern!

 

Crimens exceptum Sonderverbrechen + Hexenverflgung
Crimens exceptum Sonderverbrechen + Hexenverflgung

Tango-Projekt
Tango-Projekt

Unterwegs mit dem safran-theater

Bettmeralp 2000m ü. M

Kohelet-Lesung in Bister
Kohelet-Lesung in Bister
Zelt safran-theater
Zelt safran-theater

Kleine Reportage zu "Abricotine, Cocaïne, Guillotine" im Kultursender "Marmelade" Canal 9:

 

http://www.canal9.ch/television-valaisanne/emissions/marmelade.html#